Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auf der Seite der Jugendlichen

Die 23-jährige Tabea Weschenmoser ist Streetworkerin in Rottenburg

Mit Tabea Weschenmoser hat die Stadt Rottenburg seit Anfang September zum ersten Mal eine Streetworkerin. Die 23-Jährige ist für die aufsuchende Jugendarbeit zuständig und hat ihren Hauptstützpunkt im städtischen Jugendhaus Klause.

29.10.2014

Rottenburg. Im Moment sei sie noch dabei, Kontakte zu knüpfen, um in die verschiedenen Jugend-Cliquen hinein zu kommen, berichtet Tabea Weschenmoser. Nach nur anderthalb Monaten, sagt sie, könne „man noch keine weltbewegenden Veränderungen erwarten“. Der Bereich um den Bahnhof herum, das Schänzle und der Stadtgraben sind die Orte, an denen die 23-Jährige ihre Klientel aufsucht, um ins Gespräch z...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball