Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Arbeitslosenquote stieg von 3,4 Prozent im Dezember auf 3,7 Prozent im Januar
Der milde Winter hat nicht geholfen

Die Arbeitslosenquote stieg von 3,4 Prozent im Dezember auf 3,7 Prozent im Januar

10 011 Frauen und Männer waren im Januar im Bezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen arbeitslos gemeldet. Gegenüber Januar 2015 ist das ein Plus von 3,7 Prozentpunken. Die Arbeitslosenquote stieg von 3,4 Prozent im Dezember auf 3,7 Prozent im Januar.

02.02.2016
  • ST

Tübingen/Reutlingen. Wilhelm Schreyeck, Geschäftsführer der Reutlinger Arbeitsagentur siehtlaut einer Pressemitteilung keinen Grund zur Beunruhigung. „Erfahrungsgemäß laufen viele befristete Verträge zum Jahresende aus und Kündigungen werden zu diesem Zeitpunkt wirksam. Daneben spielen saisonale Effekte eine Rolle, auch wenn der Winter bisher vergleichsweise mild ausfiel.“

Die Landesquote lag im Januar bei 4,0 Prozent. Die Stellenmeldungen sind laut Arbeitsagentur im Vergleich zum Vorjahresmonat kräftig gestiegen.

Im Landkreis Reutlingen waren im Januar 6030 Menschen (+3,9 Prozent gegenüber Vorjahr) arbeitslos gemeldet, davon 2375 (+4,9 Prozent gegenüber Vorjahr) bei der Agentur für Arbeit und 3655 (+3,2 Prozent gegenüber Vorjahr) beim Jobcenter. Im Landkreis Tübingen waren 3983 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen (+3,4 Prozent gegenüber Vorjahr). 1720 wurden von der Arbeitsagentur betreut (+3,7 Prozent gegenüber Vorjahr) und 2265 (+3,1 Prozent gegenüber Vorjahr) vom Jobcenter.

Im Januar wurden dem Arbeitgeber-Service von den regionalen Betrieben und Behörden 782 Stellen neu gemeldet, 22,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Bestand des Arbeitgeber-Service waren im Januar 2930 zu besetzende Stellen (- 5,3 Prozent gegenüber Vorjahr).

Die Arbeitslosenquote für den Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen lag im Januar bei 3,7 Prozent, gegenüber 3,6 Prozent vor einem Jahr. Die Quoten im Einzelnen (Vorjahreswert in Klammern): Landkreis Reutlingen 3,9 Prozent (3,8 Prozent), Landkreis Tübingen 3,4 Prozent (3,3 Prozent), Hauptagentur Reutlingen 4,1 Prozent (4,0 Prozent), Geschäftsstellen Münsingen 2,8 Prozent (3,1 Prozent) und Bad Urach 3,4 Prozent (3,2 Prozent).

Die statistischen Zahlen zum Ausbildungsmarkt werden laut Arbeitsagentur erst im März wieder bekanntgegeben.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.02.2016, 21:53 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball