Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sakrale Kunst

Die Auferstehung – ungewöhnlich pointiert

Rottenburgs Gräfin Mechthild beauftragte im 15. Jahrhundert einen hiesigen Künstler damit, das Retabel für den Ehninger Altar zu malen. Das Werk ist heute in der Staatsgalerie Stuttgart.

15.04.2017
  • Wolfgang Urban

Es ist das Bild eines einsamen Triumphators, dieses Gemälde der Auferstehung mit dem vor den Felsen seiner Grabeshöhle getretenen Christus. Die Auferstehung Christi nach Paulus im 1. Korintherbrief 15,20, das zentrale Ereignis des Glaubens an Jesus Christus, ist innovativ als großes Ereignis in der Mitteltafel eines Altar-Triptychons zu Gesicht gebracht. Die Geschehnisse des Ostermorgens sind zug...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball