Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Notorische Betrügerin muss für vier weitere Jahre in Haft

Die Beute trug sie ins Casino

Als erstes stellte die Angeklagte, die derzeit eine Strafe in Schwäbisch Gmünd absitzt, einen Befangenheitsantrag gegen Amtsrichter Eberhard Hausch, der schon mehrfach über sie zu Gericht saß. Der habe „keine gute Meinung“ von ihr. Der Antrag wurde abgelehnt.

01.03.2018

Von Uschi Kurz

Betrügereien in 20 Fällen legte Oberstaatsanwalt Thomas Trück der 45-Jährigen diesmal zur Last. Die Vorwürfe reichten vom Warenkauf (ohne zu bezahlen) über den Verkauf elektronischer Geräte (ohne zu liefern) bis zum Vermieten einer Wohnung, die ihr nicht gehört. Kaution kassierte sie im voraus. Der Gesamtschaden betrug über 23000 Euro.Weil die Angeklagte zunächst keine Angaben machen wollte, bega...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
1. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
1. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen