Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Bewohner kommen bald
Angelika Tyrchan, bei der Stadt für die Unterbringung der Flüchtlinge verantwortlich, und GWG-Geschäftsführer Gerhard Breuninger vor dem neuen Haus in der Waldhäuser Straße. Auf den Holzschnitzeln entsteht ein Spielplatz, vor dem Haus wird ein Garten angelegt. Bild: Metz
Wohnen für Flüchtlinge

Die Bewohner kommen bald

Das erste Haus der GWG für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen ist fertig. In zwei Wochen ziehen die Bewohner ein.

16.11.2016
  • Sabine Lohr

Außen duftet es nach Holz, innen nach frischem Linoleum: Das Haus am Ende der Waldhäuserstraße in der Tübinger Nordstadt ist eben fertig geworden. Es ist ein besonderes Haus: Wohnen werden hier ausschließlich Menschen, die vor Krieg und Verfolgung in ihrer Heimat geflohen sind und in Tübingen eine neue Heimat gefunden haben. Sie alle dürfen bleiben – wenigstens drei Jahre lang, wahrscheinlich län...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball