Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Unklar wie es weitergeht

Die Diskothek in der „RED Bowl & Lounge“ wurde geschlossen

Nach nicht einmal zwei Jahren wurde der Diskotheken-Betrieb im „RED Bowl & Lounge“ auf dem Hohenberg eingestellt. Bowling und Restaurant laufen normal weiter, über die Zukunft der „Club Lounge“ ist bis jetzt noch nichts Näheres bekannt.

19.08.2015
  • michael Bösel

Horb. Die Türen zur „Club Lounge“ im „RED Bowl & Lounge“ sind seit Anfang des Jahres zu. Die einzige Horber Diskothek wurde geschlossen und scheinbar hat es kaum jemand bisher mitbekommen. Die „Club Lounge“ war erst im September 2013 eröffnet worden. Nach einer Verzögerung, aufgrund einer zu kleinen Feuertür, konnte die Diskothek nicht, wie geplant, bereits im März mit Bowling-Bereich und Diner-Restaurant betrieben werden.

War anfangs noch freitags und samstags das Tanzen dort möglich, schränkten die Betreiber dies bald ein. Versuche von besonderen Angeboten wie Studenten-Party, Vampir-Nacht oder auch Schlager-Fete brachten auch nicht den gewünschten Erfolg und so blieben Gäste aus. Der Teufelskreis aus wenigen Gästen, die dann auch nicht mehr kamen, da es eben häufig wenige Gäste waren, konnte nicht durchbrochen werden.

Warum die Gäste ausblieben ist nicht eindeutig nachzuvollziehen. An mangelnder Werbung für die Veranstaltungen und die Lounge an sich könnte es unter anderem gelegen haben. „Ich hab kein aktives Marketing mitbekommen“ sagt Axel Blochwitz, Wirtschaftsförderer der Stadt Horb.

Komplett still gelegt ist die „Club Lounge“ aber nicht. Anderen Medienberichten zu folge werde sie hauptsächlich noch an Privatpersonen, Geschäftsleute und DJs vermietet. Oder auch ungewöhnlicher, wie vor kurzem, an ein Filmteam (die SÜDWEST PRESSE berichtete).

Dass der Betrieb der Diskothek in irgend einer Form wieder aufgenommen wird ist auch im Interesse der Stadt. „Bereits vor zwanzig Jahren wurde schon darüber gesprochen, dass ein McDonald’s und eine Diskothek, neben anderen Dingen, wichtig für ein attraktives ‚Neckarzentrum‘ Horb sind“, meint Blochwitz. Man sei froh gewesen, als man dies abhaken konnte und sei umso betrübter, dass es in der derzeitigen Form nicht funktioniert habe. Nicht umsonst hat der Stadtrat den Eigentümern die Eröffnung der Spielothek nur genehmigt, wenn diese auch ein Bowling-Center und eine Diskothek in ihrem Gebäude integrieren.

Momentan weiß niemand genau wie es weitergehen wird. Hinsichtlich der Attraktivität Horbs wäre es aber wünschenswert, dass eine Diskothek oder Ähnliches Bestandteil des Freizeitangebots bleibt.

Die Diskothek in der „RED Bowl & Lounge“ wurde geschlossen
Bowlen, essen und trinken ist im „RED Bowl & Lounge“ noch möglich – tanzen und feiern momentan nicht mehr. Bild: bbm

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball