Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Ehre gebührt ihm
Landesfeuerwehr-Präsident Frank Knödler (rechts) verlieh dem langjährigen Kreisbrandmeister des Landkreises Tübingen, Karl Hermann (daneben), die Albert-Bürger-Medaille. Links die Landes-Vizepräsidenten Stefan Hermann und Gerhard Lai.Privatbild
Albert-Bürger-Medaille

Die Ehre gebührt ihm

Der Landesfeuerwehrverband zeichnet Karl Hermann aus.

27.10.2016
  • ST

Von 1985 bis 2014 war er Tübinger Kreisbrandmeister, eine Zeit lang Sprecher der Kreisbrandmeister im Land und Landesfeuerwehrverband-Virzepräsident – jetzt wurde Karl Hermann eine hohe Ehre zuteil. Anlässlich der Delegiertenversammlung des Landesfeuerwehrverbandes – der Dachorganisation der 150 000 Feuerwehrangehörigen – verlieh Präsident Frank Knödler am Wochenende in Buchen an Hermann die höchste jährlich vergebene Auszeichnung der Feuerwehren in Baden-Württemberg, die 2013 gestiftete Albert-Bürger-Medaille. Sie wird für hervorragende technische, praktische, organisatorische oder ideelle Leistungen im Bereich des Feuerwehrwesens verliehen.

Rund 30 Großveranstaltungen mit Feuerwehroldtimerfahrten und historischen Löschbewerben im In- und Ausland wurden von Karl Hermann organisiert. Zudem hat er durch viele Veröffentlichungen zur Feuerwehr- und Brandschutzgeschichte im Land beigetragen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.10.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball