Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Spielen und tanzen und singen

Die Ergenzinger Halle gehörte dem Narren-Nachwuchs

Ergenzingen. Wie bei „Faul-Ei“ wandert der Hut herum, und wer ihn auf hat, wenn die Musik stoppt, muss in den Kreis.

09.02.2010

Solche (Bild oben) und auch andere Spiele gab es am Samstag bei der Kinderfasnet der Narrenzunft zu spielen. Der fröhlich-närrische Nachmittag hatte wieder viel Jung und Alt in die Narrenhalle gelockt, so dass diese fast aus den Nähten platzte.

Kaum hatten Zunftmeister Hans Belthle und Vizezunftmeisterin Gaby Schall, die für den Mittag verantwortlich war, die Bühne freigegeben, da füllte sich diese blitzschnell mit dem närrischen Kleinvolk. Es wurde getanzt und gesungen, und anschließend zogen die Jungen und Mädchen in einer schier nicht enden wollenden Polonaise durch die Halle. Eingerahmt von den Minis und der Juniorentanzgarde der Gastgeber, zeigten dann Jugendgruppen von sechserlei Gastzünften ein abwechslungsreiches Programm.

Dazu gab es noch Livemusik von den zunfteigenen Fleckahupern und etliche Tanzrunden fürs Kleinvolk. Mit viel Geschick und bereits recht routiniert führten die beiden Elfjährigen Rebecca Kissner und Chiara Vees als Moderatorinnen durchs Programm und zeigten, dass sich die Zunft auf talentierten Nachwuchs freuen kann. ru / Bild: Mozer

Die Ergenzinger Halle gehörte dem Narren-Nachwuchs

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.02.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball