Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Erinnerung wachhalten
David Holinstat vom Verein „Bustan Shalom“ spricht bei der Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht auf dem Tübinger Synagogenplatz. Bild: Sommer
Pogromnacht

Die Erinnerung wachhalten

Rund 50 Menschen waren am Mittwochabend in die Gartenstraße gekommen, um am Gedenken anlässlich der Reichspogromnacht teilzunehmen. Die jährte sich dieses Jahr zum 78. Mal.

11.11.2016
  • Johanna Soika

Martin Ulmer von der Geschichtswerkstat erinnerte an die Brandstiftung und die Schändung der Synagoge. Die Feuerwehr war zwar angerückt, hatte jedoch lediglich dafür gesorgt, dass die Nachbarhäuser vor dem Feuer verschont blieben. „Es gilt, die Erinnerung wachzuhalten“, so Ulmer.Oberbürgermeister Boris Palmer bezog sich nicht nur auf die Vergangenheit, sondern schlug auch einen Bogen in die Gegen...

80% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball