Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Es läuft in die völlig falsche Richtung

Die Grünen verlangen einen Stopp der Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP

„Handelsabkommen sind bislang immer Deregulierungsabkommen“, sagt Katharina Dröge. Weil die Verhandlungen über TTIP in die „völlig falsche Richtung“ liefen, fordern die Grünen, sie zu beenden. Nur mit einem „komplett anderen Verhandlungsmandat“ der EU lasse sich über einen Neustart reden, findet die Bundestagsabgeordnete.

21.11.2014

Von Renate Angstmann-Koch

Tübingen. Katharina Dröge hat Volkswirtschaft studiert. Nach dem Diplom arbeitete sie als Referentin im Umweltministerium von Nordrhein-Westfalen, ehe sie 2013 in den Bundestag gewählt wurde. Ihr ist eine starke Wirtschaft wichtig, aber auch, sie sozial gerecht und ökologisch umzubauen. Sie kritisiert, dass Finanzminister Wolfgang Schäuble zu wenig Geld in die Infrastruktur stecke, und lehnt die ...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
21. November 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. November 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen