Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Hüterin sozialer Rechte
Foto: © Europäisches Parlament
Brüssel

Die Hüterin sozialer Rechte

Hohenlohe hält Einzug in die Riege der Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments. Die in Mulfingen lebende Evelyne Gebhardt ist eine der 14 frisch gewählten Stellvertreter des neuen Parlamentschefs Antonio Tajani. Sie gehört der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten an und bestimmt seit 1994 für die SPD in Brüssel die Europapolitik mit.

20.01.2017
  • KERSTIN VLCEK

Brüssel. Sie selbst bezeichnet sich via Mitteilung ihres Büros als „beherzte Verbraucherschützerin“.

Insbesondere als Berichterstatterin zur Dienstleistungsrichtlinie machte Gebhardt sich einen Namen als Hüterin sozialer Rechte. Als Vizepräsidentin hat sie es sich nun zum Ziel gesetzt, das Leben in der digitalen Welt für die europäischen Bürger zu verbessern. Außerdem möchte sie die Digitalisierung innerhalb des Europäischen Parlaments vorantreiben. „Ich will unsere Arbeit als Europaabgeordnete sichtbarer und hörbarer machen, so dass wir in einer sich ständig veränderten Medienlandschaft verstärkt wahrgenommen werden“, so Evelyne Gebhardt zu ihren Ambitionen.

Die 63-Jährige gebürtige Französin wuchs in Paris auf und ging dort zur Schule, wo sie Deutsch als Fremdsprache belegt hat. Sie studierte Sprachwissenschaften an der Pariser Universität Sorbonne Nouvelle, mit Studienaufenthalten an den Universitäten Tübingen und Stuttgart. Nach Ende des Studiums fand sie 1975 in Mulfingen in Hohenlohe eine zweite Heimat. Im selben Jahr wurde sie auch Mitglied der SPD und begründete 1982 die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Hohenlohe. Seit 1994 ist sie Abgeordnete im Europäischen Parlament und lenkt seit 2004 als Fraktionssprecherin im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz die dortigen Gesetzesvorhaben. Ihre Schwerpunktthemen sind Bioethik, Verbraucherschutz und Bürgerrechte. Kerstin Vlcek

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Bürgermeisterwahl im ersten Anlauf entschieden Christian Majer holt in Wannweil auf Anhieb knapp 60 Prozent
Amtsgericht Horb verhandelt Cannabis-Besitz Hanfkekse aus eigenem Anbau
Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Wannweil Jetzt muss er Kante zeigen
Warentauschbörse Stetes Kommen und Gehen
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball