Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Kehrseite der Unterdrückung
Jewgenij Schwarz‘ „Drache“ im Torbogen-Theater: links zwei Mal der Drache, gespielt von Conny Saile und Irmgard Himer, rechts Lanzelot (Monika Kurbel). Bild: Bauknecht
Theater

Die Kehrseite der Unterdrückung

Das Erwachsenenensemble des Theaters am Torbogen führte das 75 Jahre alte, top-aktuelle Stück „Der Drache“ auf.

12.03.2018
  • Werner Bauknecht

Ein Märchen in Parabelform schrieb der russische Autor Jewgeni Schwarz 1943 mit dem Stück „Der Drache.“ Es zeigt, dass zu einer erfolgreichen Tyrannei immer auch die gehören, die sich beherrschen lassen. Gemünzt war das Stück ursprünglich auf die Nazi-Diktatur, doch die Stalinisten fühlten sich ebenfalls angesprochen. Deshalb dauerte es bis 1961, ehe das Stück seine Premiere erlebte – in Polen.D...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball