Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Jeder ist anders

Die Komödie „Die Kunst des negativen Denkens“ hat am Samstag im LTT Premiere

Am kommenden Samstag, 6. Juni hat die Komödie „Die Kunst des negativen Denkens“ des Norwegers Bård Breien am LTT Premiere. Regie führt Nick Hartnagel, der zum ersten Mal am LTT arbeitet. Vor der Premiere sprach Chefdramaturg Stefan Schnabel mit dem Regisseur über die Inszenierung und seine Begegnung mit Tübinger Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen.

04.06.2015

Stefan Schnabel: Die Filmkomödie „Die Kunst des negativen Denkens“ von Bård Breien sorgte 2008 international für Furore. Sie wurde mit mehreren Filmpreisen ausgezeichnet und vor zwei Jahren zum ersten Mal auf dem Theater gespielt. Was hat Sie an diesem Stück besonders interessiert?Nick Hartnagel: Mein Hauptinteresse lag von Anfang an weniger bei den konkreten körperlichen Einschränkungen von behi...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball