Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Das Porträt erzählt die Person

Die Kusterdinger Künstlerin Anett Frey macht sich beim Zeichnen ein Bild vom Gegenüber

Kunst ist schon seit der Kindheit ein wichtiger Teil des Lebens von Anett Frey. Aber erst seit einigen Jahren hat sich die Kusterdingerin ganz für ihre Berufung entschieden. Und das Thema gefunden, das sie nun immer aufs Neue fasziniert: der Mensch, sein Kopf, sein Gesicht, seine Hände. Ein Atelierbesuch.

27.06.2014

Von Ulrike Pfeil

Drei Porträts, größer als die Künstlerin selbst, beherrschen die Stirnseite des Ateliers von Anett Frey im Untergeschoss des Hauses in der Kusterdinger Friedrich-List-Straße, in dem sie mit ihrer Familie wohnt. Sie wirken imposant und zugleich filigran und differenziert, fast räumlich. Es ist, in verschiedenen Ausdrucksvarianten, immer das selbe Gesicht: der Kopf eines alten Mannes mit wachen Aug...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
27. Juni 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Juni 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen