Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Die Maut wird helfen

Lärmende und rußende Fahrzeuge, auch „heilix Blechle“ genannt, befahren die Straßen mit unseren schönen Häusern und ihren netten BewohnerInnen. Die autogerechte Stadt, die Träume der Stadtplaner der Nachkriegsjahrzehnte, haben sich zu Alpträumen entwickelt. Es gibt auch in unserem historischen Zentrum zu viele Autos und für diese Autos zu wenig Platz. Handlungsbedarf ist offensichtlich und jetzt müssen Taten folgen.

09.10.2012

Blechen für’s Autoblech muss eine davon sein – die Zeit ist reif für eine speziell für Tübingen konzipierte City-Maut. Eine solche Kostenbeteiligung der Autonutzer würde unserer Stadt das Geld bringen, um marode Straßen zu flicken, den öffentlichen Nahverkehr auszubauen und neue und sichere Rad- und Fußwege anzulegen.

Als vor 50 Jahren die ersten Fußgängerzonen entstanden, krähten die Auguren des Niedergangs, der Handel werde dies nie und nimmer überleben. Doch es war die Rettung der Stadt – und des dortigen Gewerbes – vor der erstickenden Dominanz des Individualverkehrs. Die City-Maut wird helfen, auch den erheblich größeren Rest einer Innenstadt jenseits der Fußgängerinseln von der Verkehrsbelastung zu befreien. Das Ergebnis einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung von 2007 ist eindeutig: „Wo die räumlichen Verhältnisse beengt, ein Übermaß an Autoverkehr gegeben, die Erreichbarkeit der Stadtzentren erheblich erschwert und die urbane Lebensqualität deutlich herabgesetzt sind“, dort sei die City-Maut das Gebot der Stunde. Sie schaffe die Voraussetzung, um aus dem Stadtzentrum eine mit Bus, Bahn, Fahrrad oder zu Fuß leicht erreichbare Attraktion zu machen.

Bruno Gebhart-Pietzsch, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.10.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball