Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Papagei und Chamäleon auf der Wache

Die Polizei und das liebe Vieh

Polizisten haben einen tierisch aufregenden Job. Das darf man ruhig wörtlich nehmen. Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Beamten nicht mit Viechern zu tun haben.

30.08.2015
  • Raimund Weible

Offenbar, weil viele Zeitgenossen der Auffassung sind, dass Polizisten besonders kompetent im Umgang mit Tieren sind. Dabei darf man diese Expertise, wenn man es recht sieht, allein den Angehörigen der Hunde- und der Pferdestaffeln unterstellen. Doch viele Bürger erwarten von den Staatsdienern Omnipotenz, sonst hätten sie die Polizei nicht alarmiert, als ein Papagei mit blutendem Schnabel auf dem Gehweg saß, wie am Montag geschehen.

In einem anderen Fall, der sich am 27. Juli abspielte, brachte eine Frau dem Polizeirevier in der Wolframstraße ein Chamäleon vorbei, das sie auf der Straße gefunden hatte. Die Beamten hatten offenbar ihre Freude an dem Leguan. Das Foto, das einer von ihnen von dem possierlichen Kerl schoss, ist wunderhübsch.

Doch bitteschön, meine Damen und Herren: Die Polizei ist für die Gefahrenabwehr zuständig, das schreibt das Polizeigesetz in aller Klarheit vor, und nicht für die Pflege von Fundtieren. Oder hat das Innenministerium inzwischen für jedes Revier eine Abteilung Tierbetreuung eingeführt? Es gibt doch den Tiernotdienst! Daher, liebe Leute: Lasst die Polizei ihre ureigene Arbeit machen. Und die bedeutet, „Störungen der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung zu beseitigen“, wie es im Gesetz heißt.

Doch selbst wir lassen die Ausnahme von der Regel gelten. Man darf die Polizei rufen, wenn, wie am 31. März in Weil der Stadt geschehen, ein Kamel auf der Straße herumirrt. So ein Kamel ist wirklich ein Sicherheitsrisiko. Wehe, es läuft jemandem ins Auto! Da finden selbst wir: Tierisch gut, dass die Polizei eingegriffen hat!

Die Polizei und das liebe Vieh

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball