Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lisa Maria Sporrer will kein Küken-Selfie

Die Schwäne müssen weg – sonst werden sie plattgemacht

Auch Schwäne können trauern. Und ein Pärchen hat es in Tübingen momentan doppelt schwer: Petra-Charlotte und ihr namensloser Gemahl. Die Schwanen-Dame, die ihre Namenstaufe dem Angelhaken in ihrem Hals verdankt, hatte schon vor zwei Jahren für Aufsehen gesorgt. Weil ihr Wunsch nach Kindern eine der touristischen Attraktionen in der Stadt zu gefährden drohte, wurde ihr liebevoll gebautes Nest im Nadelöhr der Stocherkahnrennen-Route langerhand beseitigt.

27.03.2018

Von Lisa Maria

Nun ist es wieder soweit: Zeit zum Nestbau. Und nicht nur beim TAGBLATT gingen erste besorgte Nachfragen nach einer Neuauflage Stocherkahn gegen Schwanennest ein. Auch das Tierheim bekommt bereits solche Mails. Dessen Leiter Felix Wagner allerdings sieht sich nicht in der Pflicht. Zumal man sich vor Jahren mit der Holzeier-Tauschaktion nicht nur Freunde gemacht habe. „Bis es nicht hart auf hart k...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
27. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen