Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Blätter und die Tore fallen

Die Schwitzkasten-Elf der Woche

Diese elf Kicker hatten auf den Sportplätzen im Kreis Grund zum Jubeln.

04.10.2016
  • Hansjörg Lösel

Nummer 1: Slaven Hrstic (VfB Bodelshausen): Hielt gegen den FC Rottenburg II seinen Kasten sauber und einen Strafstoß.

Nummer 2: Patrick Roth (SV Walddorf): Der SVW ist das Team der Stunde in der Kreisliga A 2 - zwei Roth-Tore gegen Kusterdingen sicherten den dritten Sieg in Serie ohne Gegentor.

Nummer 3: Manuel Binder (SF Dusslingen) Trainer Hannes Klett wechselte den Offensivspieler gegen Bühl erst ein, als dessen Vertreter sich verletzte. Doch dann ging’s ab bei den Sportfreunden: Binder erzielte selbst zwei Tore und bereitet beim 4:0 die anderen beiden Treffer mustergültig vor. Der Strafstoß, den er auch noch herausholte, ging allerdings nicht ins Tor.

Nummer 4: Alexander Seitz (SV Pfrondorf): Der perfekte Joker für den Bezirksliga-Neuling: In der 76. Minute eingewechselt, drei Minuten später zum 2:2-Endstand gegen Mössingen erfolgreich.

Nummer 5: Mohamed Arfaoui (SV 03 Tübingen): Sein Volley-Treffer zum 2:1 kurz vor der Pause in Schwenningen stellte die Weichen für den Landesliga-Neuling - und war laut Trainer Robert Hofacker obendrein „ein absolutes Traumtor.“

Nummer 6: Alexander Motzer (SV Nehren):Nahm sich ein Vorbild am Kollegen Lukas Behr vom FC Rottenburg - auch Motzer war am Wochenende erst in der zweiten Mannschaft über 90 Minuten am Ball, um fürs Landesliga-Team das wichtige 1:0 in Maichingen zu erzielen.

Nummer 7: Georg Leistikow (TB Kirchentellinsfurt): Vom Anpfiff weg erfolgreich - sein 1:0 gegen den SSC Tübingen war der schnellste Treffer des Wochenendes.

Nummer 8: Jascha Marschall (SV Pfrondorf II): Sorgte in Hagelloch für alle drei SVP-Treffer – so machte Pfrondorf II aus dem 0:2 den 3:2-Erfolg.

Nummer 9: Martin Kurz (SV Wurmlingen) der Mittelstürmer sorgte mit einer Energieleistung für den einzigen Treffer im A-Liga-Duell gegen Dettenhausen.

Nummer 10: Gianluca Wagner (Spvgg Mössingen): Seit Wochen in starker Form, auch gegen den SV Pfrondorf mit einem Treffer und einem Assist.

Nummer 11: Joy Strähle (TSV Lustnau): Siegtor für den Landesligisten zum 2:1 gegen Sondelfingen.

Mitmachen in der Schwitzkasten-Jury!

In der Jury für die Elf des Tages sitzen die Mitarbeiter der TAGBLATT-Sportredaktion. Haben Sie auch einen Vorschlag, wer unbedingt in diese Auswahl gehört? Dann schicken Sie eine Mail an sport@tagblatt.de oder rufen Sie an: 07071 934 343.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.10.2016, 11:38 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball