Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Schwitzkasten-Elf der Woche
Dreifach-Torschütze für den SSC: Markos Chatziliadis (Mitte) gegen die Mössinger Daniel Bubalo (links) und Christoph Schach. Bild: Ulmer
Hirlinger: Elfer-Killer im 300. Spiel

Die Schwitzkasten-Elf der Woche

Diese elf Kicker haben am Wochenende auf den Plätzen der Region für Volltreffer gesorgt.

24.10.2016
  • Hansjörg Lösel

Nummer 1: Markus Hirlinger (VfL Pfullingen): In seinem 300. Spiel im VfL-Trikot parierte der Keeper beim 4:1 des Verbandsligisten gegen Laupheim erneut einen Strafstoß.

Nummer 2 Massimo Donato (SV Wurmlingen II):Ebnete mit seinen Doppelpack gegen den TV Belsen den Weg zum Erfolg des C-Ligisten.

Nummer 3 Oliver Baur (SV Hailfingen II): Spielermangel in der Zweiten, Kickschuhe gesucht, von Spinnweben befreit, drei Tore geschossen: Der Sonntag von Routinier Oliver Baur in der Kurzzusammenfassung.

Nummer 4: Philipp Schweinbenz (SV Frommenhausen): Der jahrelange Kapitän des B-Ligisten kommt neuerdings, nach vielen Jahren Innenverteidigung, im Sturm zum Einsatz. Beim 5:1 gegen Nehren II bereitete er vier Treffer vor.

Nummer 5: Frank Woland (SV Unterjesingen) Ruhender Pol in der SVU-Dreierkette beim 3:0 im B-Liga-Derby gegen Entringen.

Nummer 6: Manuel Schimpf (SV Neustetten): Vom SV Pfrondorf II nicht zu stoppen: Schimpf erzielte alle vier Treffer beim 4:0 des B-Ligisten.

Nummer 7: Jacob Ammann (SV Wendelsheim): Endlich verletzungsfrei, kommt der Spielertrainer des Bezirksligisten immer besser in Fahrt. Ammann erzielte drei Treffer beim 6:4 des SVW in Bad Urach.

Nummer 8: Markos Chatziliadis (SSC Tübingen) Mit drei Treffern Matchwinner für den SSC beim 6:2 gegen Mössingen. Nach dem ersten Saisonsieg ist der SSC die rote Laterne los.

Nummer 9 Jonas Frey (TSG Tübingen) Viererpack beim überraschend deutlichen 6:0 des Landesligisten bei der SV Böblingen.

Nummer 10 Cihan Canpolat (TSV Hirschau) Entschied die A-Liga-Partie gegen seinen früheren Klub FC Rottenburg II im Alleingang mit allen drei Treffern zum 3:0.

Nummer 11 Tim Meslin (SV Pfrondorf): Der Youngster erzielte ein Traumtor beim 3:2 des Bezirksliga-Aufsteigers gegen Dettingen/Erms.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.10.2016, 16:09 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball