Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Schwitzkasten-Elf der Woche
Andre Schwiedel traf dreifach beim 6:5 des SV Pfrondorf gegen Derendingen.
Tag der offenen Tore

Die Schwitzkasten-Elf der Woche

Da hat es aber mal gerumpelt: Tore in Serie gab‘s am Wochenende. Elf davon fielen in Derendingen beim 6:5-Erfolg des SV Pfrondorf avancierte Andre Schwiedel zum Matchwinner.

14.11.2016
  • Hansjörg Lösel

Nummer 1 Tobias Ott, SV 03 Tübingen: Der Aufsteiger stürmt zur Landesliga-Herbstmeisterschaft. Garant ist die starke Defensive: Der SV 03 hat nur 15 Gegentreffer kassiert, gemeinsam mit Nagold Liga-Bestwert.

Nummer 2 Florian Beck, TV Belsen: War in der Nachspielzeit gegen den VfL Dettenhausen nach einem Freistoß zum 3:3 erfolgreich.

Nummer 3 Bernd Kop, FC Rottenburg: Der FCR machte den SV 03 erst zum Herbstmeister. Rottenburg erkämpfte sich ein 0:0 beim FC Holzhausen, Abwehrchef Kopp hielt den Laden zusammen.

Nummer 4 Steffen Reichert, SSV Rübgarten: Ein „selten schönes“ Tor, so Eningens Pressesprecher, gelang Reichert nach einem Konter aus spitzem Winkel beim 2:2 im A-Liga-Spiel

Nummer 5 Kevin Fröhlich, TV Derendingen: Bester Derendinger beim dramatischen 5:6 des Bezirksligisten gegen Pfrondorf.

Nummer 6 Jan Maier, TSV Altingen: Der Mittelfeldspieler besorgte beide Tore zum 2:0 im Verfolgerduell der A-Liga gegen den SV 03 Tübingen II.

Nummer 7 Bernd Letzgus, SV Weiler: Mit 47 richtig in Fahrt gekommen: Letzgus erzielte zwei Tore beim 4:1, Weiler stürzte B-Liga-Spitzenreiter Hagelloch.

Nummer 8 Felix Wurster, TSV Gomaringen: Nervenstark in der Nachspielzeit verwandelte Wurster den Strafstoß zum 1:0-Sieg im A-Liga-Derby gegen Bodelshausen.

Nummer 9 Julian Katz, TuS Ergenzingen: Noch ein nervenstarker Strafstoßschütze: Katz war in Göttelfingen erfolgreich vom Punkt, musste aber noch mal ran, weil mehrere Ergenzinger zu früh in den Strafraum gelaufen waren. Auch im zweiten Versuch war Katz erfolgreich, der TuS gewann 3:1.

Nummer 10 Nina Weiß, TV Derendingen: Nach ihrem Kreuzbandriss bei einem Hallenturnier feierte die Kapitänin ihr Comeback.

Nummer 11 Andre Schwiedel, SV Pfrondorf: Der Pfrondorfer entschied eine irre Partie mit drei Treffern zum 6:5 gegen Derendingen für den Aufsteiger.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.11.2016, 13:57 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball