Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Seele hat sechs Saiten
Vielseitiges Eröffnungskonzert: Eduardo Ramírez, Augusto Tec, Tania Ramos, Camilo Pajuelo Valdéz und Sergio Sauvalle Echeverría (von links) präsentierten auf Cuatro und Gitarren traditionelle Musik aus ihren Heimatländern. Bild: Wegner

Die Seele hat sechs Saiten

Gitarrenfestival Cueca, Bambuco und Joropos: Die „Guitarras de América“ präsentieren in Tübingen noch bis zum Samstag Musik aus Lateinamerika. Es ist die erste Auflage dieses Festivals in Europa.

02.11.2016
  • Madeleine Wegner

Der „leuchtende Schmetterling“ hat einen gleichmäßigen Flügelschlag. Zumindest, wenn die paraguayanische Gitarristin Tania Ramos dieses Stück spielt. Sie ist eine der fünf Musiker aus Lateinamerika, die derzeit zum Festival „Guitarras de América“ in Tübingen sind. Das Festival gibt es seit 1992. Der hiesige Verein zur Förderung iberoamerikanischer Kultur hat das Festival erstmals nach Tübingen ge...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball