Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Theater

Die Tonne setzt auf „made in Reutlingen“

Das neue Jahresprogramm des Reutlinger Tonne-Theaters ist heraus (wir berichteten). Intendant Enrico Urbanek setzt dabei, wie schon in der vorigen Saison, zunehmend auf Eigenproduktionen: Fünf Uraufführungen sind unter den neun neuen Produktionen – eine Quote, die sich sehen lassen kann. Dabei greift das Reutlinger Stadttheater aktuelle Bühnentrends auf. Doku-Stücke wie zuletzt zum Thema Sterben, diesmal über die Heimat in der Fremde für Gastarbeiter.

25.07.2015

Auch Marc von Henning greift wieder mit einer Tonne-Produktion hinein ins zeitgenössische Menschenleben. Ostalgie zieht weiterhin, an der Tonne in einer Koproduktion von Intendant Enrico Urbanek, der aus Ostdeutschland stammt, und dem Berliner Tausendsassa Jan Mixsa, einem gebürtigen Dresdner. Die Klassiker-Fraktion bekommt als Sommertheater Grabbe serviert, wiederum inszeniert von Mixsa.Und das ...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball