Georg-Büchner-Preis

„Die Toten ins Gedächtnis rufen“

Die in der Türkei geborene Autorin Emine Sevgi Özdamar wird für ihr biografisch geprägtes Werk geehrt.

10.08.2022

Von dpa

Darmstadt. Vergangenes und Geliebtes zu bewahren ist ein Antrieb für die künstlerische Arbeit von Emine Sevgi Özdamar. „Ich hatte früher immer gesagt, ich möchte die Toten ins Gedächtnis rufen“, sagt die Schriftstellerin. Zuvor hatte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt bekanntgegeben, dass Özdamar mit dem renommierten Georg-Büchner-Preis 2022 ausgezeichnet wird. Sie ehrt d...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
10.08.2022, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 23sec
zuletzt aktualisiert: 10.08.2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen