Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Am Ende wurde das Ergebnis sogar dreistellig

Die Tübinger Basketballer gehen gegen Gießen mit 83:106 baden

Ein weiterer deprimierender Basketballabend in Tübingen: Selbst gegen die Bundesliga-Mittelklasse konnten die Walter Tigers nicht mehr mithalten.

23.03.2018

Von tol

Walter Tigers Tübingen - Gießen 46ers 83:106

Immerhin einen Rekord knackten die Tigers doch noch diese Saison: So wenige Zuschauer wie am Freitagabend waren noch nie bei einem Bundesligaspiel. Kaum 2000 Fans wollten das Spiel gegen die Gießen 46ers in der Paul Horn Arena sehen.

Zunächst schien sich ein munteres Spielchen zu entwickeln, wobei Verteidigung auf beiden Seiten keine große Rolle spielte. Im zweiten Viertel mussten die Tübinger ihre Gegner aber einmal mehr ziehen lassen. 36:53 stand es zur Pause, und das Ding war mal wieder frühzeitig durch.

Die Fans blieben dennoch bemerkenswert geduldig, selbst als es mit 65:81 ins Schlussviertel ging. Das endete dann sogar noch dreistellig für die Gäste aus Hessen: 83:106 gingen die Tigers daheim unter.

Kurz-Interview mit Mahir Agva von den Gießen 46ers
kostenpflichtiger Inhalt

Basketball-Bundesliga: Kurz-Interview mit Mahir Agva von den Gießen 46ers

© Video: Meissner 01:11 min

Beste Werfer

Austin Hollins (27) und John Bryant (25) für Gießen

Reggie Upshaw (24) für Tübingen

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2018, 20:49 Uhr
Aktualisiert:
23. März 2018, 20:49 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. März 2018, 20:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen