Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Über das grüne Umfragetief

Die Vorsitzende hat die rasante Talfahrt eingeleitet

Als die Umfragewerte für die Grünen vor einigen Wochen Richtung sieben Prozent abdrifteten, ist der Landtagsabgeordnete Thomas Poreski noch tapfer davon ausgegangen, dass damit der Sympathie-Tiefpunkt für seine Partei erreicht sei. Doch am Wochenende hat eine neuerliche Umfrage im Schatten von Frankreichs Präsidentenwahl und Kölner AfD-Parteitag die Grünen neuerlich alarmiert: Jetzt dümpelt die Partei nur noch bei sechs Prozent – und hat damit innerhalb eines Jahres ihren Wert halbiert. Eine bedrohliche Entwicklung, da sind sich Poreski und die Grünen-Bundestagsabgeordnete Beate Müller-Gemmeke einig.

26.04.2017
  • Thomas de Marco

Ein bisschen ungerecht behandelt vom befragten Wahlvolk fühlt sich Poreski schon mit Blick auf die grünen Umfrage-Ergebnisse: „Wir werden unter Wert gehandelt, denn unsere Schwächen werden sofort bereitwillig aufgegriffen.“ Die Substanz, etwa in der Innenpolitik, sei in seiner Partei vorhanden – nur interessiere das offenbar niemanden. Auch Müller-Gemmeke moniert, dass grüne Themen in diesem „dif...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball