Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Die Walter AG kauft ein

Die Tübinger Walter AG steigt beim langjährigen Software-Partner Comara ein.

09.12.2016
  • vor

Es entsteht ein neues Unternehmen unter gemeinsamer Führung. „Dies ist ein wichtiger strategischer Schritt zur Erweiterung unseres digitalen Portfolios und zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens in Richtung Industrie 4.0“,
so Walter-Vorstandsvorsitzender Mirko Merlo in einer Mitteilung. Mit der mehrheitlichen Beteiligung setze Walter seine Entwicklung vom reinen Werkzeughersteller zum „Anbieter umfassender Fertigungslösungen“ konsequent fort. Comara, bereits seit 2012 enger Kooperationspartner von Walter, ist spezialisiert auf das Sammeln, Auswerten und Nutzen von Echtzeitdaten zur Vernetzung von Maschinen („Connectivity“). Gemeinsam mit Walter entwickelt das Unternehmen zudem Software-Lösungen zur Vernetzung aller Geräte des Fertigungsumfeldes: von den Maschinen und Werkzeugen über Logistik und Datenbanken. Die Walter AG kann Werkzeuge dadurch künftig besser vernetzen. In Kombination mit der bereits im Einsatz befindlichen „Walter Tool ID“ sollen in Zukunft intelligente Werkzeuge – sogenannte Smart Tools – entwickelt werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball