Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Walter Tigers gehen gegen Ratiopharm mit 82:95 unter - aber nicht kampflos
Quo vadis, Tübingen? Tigers-Trainer Mathias Fischer in Zeiten, als sein Kader noch deutlich größer war. Sein um Javon McCrea und Ryan Brooks reduziertes Team blieb auch im Derby gegen Ulm erneut sieglos. Bild: Ulmer
Tapfere Tübinger Derby-Niederlage in Ulm

Die Walter Tigers gehen gegen Ratiopharm mit 82:95 unter - aber nicht kampflos

Die Walter Tigers haben in der Basketball-Bundesliga die nächste Niederlage eingefahren – ausgerechnet im Derby gegen Ulm. Doch vor allem in der Frühphase des Spiels sah das noch überraschend dezimierte Tübinger Team gar nicht schlecht aus.

17.03.2018
  • hdl/job

Die 100 mitgereisten Tübinger Fans waren zu Halbzeit nicht unzufrieden, obwohl ihr Team 43:51 hinten lag. Tübingen war mit einem Spieler weniger als ursprünglich geplant angereist: Am Nachmittag war bekannt geworden, dass Ryan Brooks auf eigenen Wunsch in die USA zurück gekehrt ist. Für ihn war U19-Junior Quentin Kunst im Kader.

Im ersten Viertel war Tübingen sogar in Führung gegangen, das Zusammenspiel klappte besser als zuletzt. Es endete 24:22 für die Gäste. Doch dabei blieb es nicht: Auch wenn der Geist in der Mannschaft stimmte, Ulm hatte die stärkeren personellen Alternativen. Zur Pause waren die Gastgeber mit 51:43 wieder in der Erfolgsspur.

Die verließen sie auch den Rest des Spiels nicht mehr. Der Vorsprung wuchs und wuchs. Ins letzte Viertel gingen die Team beim Stand von 76:62. Und beim Ertönen der Schlusssirene war der Ulmer Heimsieg dann mit 95:82 fast unverdient deutlich.

Ulms Per Günther wird die Tigers vermissen

Per Günther über das Derby gegen Tübingen

Per Günther von Ratiopharm Ulm im Video-Interview mit Hansjörg Lösel.

02:22 min

Sid-Marlon Theis zur Derby-Niederlage gegen Ulm

Sid-Marlon Theis zur Derby-Niederlage

Sid-Marlon Theis von den Walter Tigers im Video-Interview mitvHansjörg Lösel zur Niederlage im Derby gegen Ulm.

© ST 01:28 min

Tigers-Trainer Mathias Fischer lobte sein Team für den Kampfgeist, kritisierte aber die schwache Freiwurfquote.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.03.2018, 20:19 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball