Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Wiederverwertung von Abfallstoffen wird immer wichtiger
Verbundverpackungen wie Milch- oder Saftkartons sind Wertstoffe. Bild: ©Der Grüne Punkt/Duales System Deutschland GmbH
Rohstoffe im Kreislauf

Die Wiederverwertung von Abfallstoffen wird immer wichtiger

Recycling bekommt in Zeiten von hohen CO2-Ausstößen eine immer größere Bedeutung. Entsorgungsbetriebe helfen bei der richtigen Verwertung.

01.04.2016

Verwertung und Entsorgung ist ein sensibles Thema in unserer heutigen Zeit. Jedes Unternehmen ist darauf bedacht, seine Betriebskosten so gering wie möglich zu halten, ein dabei nicht unwichtiger Faktor spielt oft die Entsorgung und Verwertung der entstehenden Abfälle. Gleichzeitig sorgt die moderne Abfallwirtschaft für die Schonung natürlicher Ressourcen.

Altpapier und

Druckereiabfälle

Überall da, wo Papier auf Farbe trifft oder Zeitschriften, Werbeträger und Prospekte ihren Lebenszyklus beenden, entstehen Druckereiabfälle. Entsorgungsbetriebe bieten als erfahrener Partner von Druckereien, Verlagen und Buchbindereien sowie von Werbediensten und Lesezirkeln Hilfe bei der Verwertung von Abfällen.

Schrott und Altmetalle

Kunden können Altmetalle entweder sortiert oder unsortiert anliefern. Auch eine Abholung durch einen Containerdienst ist möglich. Geeignete Behälter in jeder benötigten Größe werden zur Verfügung gestellt.

Durch die sortenreine Sammlung verschiedener Qualitäten in Systembehältern besteht die Möglichkeit einer entsprechenden Vergütung, die sich nach den Tagespreisen auf dem Rohstoffmarkt berechnet.

Besonders aus ökonomischer Sicht macht die Verwertung von Schrott und Altmetallen Sinn, sofern eine sachgerechte Wiedereingliederung in den Wertstoffkreislauf sichergestellt ist.

Wiederverwertung von

Altholz

Altholz wird nach Sorten getrennt und durch modernste Schredderanlagen zu Holzhackschnitzel zerkleinert. Der nachwachsende Rohstoff eignet sich ideal zur stofflichen und energetischen Verwertung, und das auf verschiedene Arten Unbehandelte Althölzer stellen das Ausgangsmaterial dar für die Spanplattenproduktion zertifizierter Betriebe in Deutschland und Europa.

Aufbereitete gemischte Althölzer werden an Biomasseheizkraftwerke geliefert, um daraus Fernwärme und Kraftstrom zu gewinnen. Energie, die bei der Verfeuerung von Holz entsteht, ist CO2 neutral, da beim Brennvorgang nur soviel CO2 freigesetzt wird, wie zuvor während der Wachstumsphase aus der Atmosphäre aufgenommen wurde. Dieser Kreislauf wird durch Holzrecycling perfekt geschlossen.

Die Wiederverwertung von Abfallstoffen wird immer wichtiger

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.04.2016, 14:37 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball