Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar LAV

Die Zugpferde zahlen die Zeche

Na endlich, war ja höchste Zeit, sagen jetzt einige LAV-Mitglieder: Die Zahl der sogenannten Vertragsathleten, das heißt der Topleute, die den Verein viel Geld kosten, wird um ein Drittel reduziert, das Augenmerk soll wieder mehr dem Nachwuchs aus der Region gelten. Doch der Meinungen gibt es viele in einem Dachverein, der unterschiedliche Interessen vertreten muss: die der Läufer wie der Techniker, der Breiten- wie der Spitzensportler. Keine leichte Aufgabe, nicht zuletzt deswegen treffen sich die Verantwortlichen der unterm LAV-Dach organisierten Vereine demnächst zum Krisengipfel. Doch das Gros der Kritiker, so ist allenthalben zu hören, hatte wohl eher nicht die Zugpferde wie Langstreckler Arne Gabius oder Hürdensprinter Gregor Traber im Visier.

29.11.2014

Schon eher die große Gruppe von Athleten, die am Stuttgarter Olympiastützpunkt trainiert, mit Tübingen zu viel zu tun haben wie die Antillen mit Eisstockschießen.Auf 17 Vertragsathleten hatte die LAV in den vergangenen beiden Jahren die Gruppe der Spitzenkräfte erweitert. Von heute auf morgen verordnen die Verantwortlichen der Startgemeinschaft eine radikale Diät-Kur, weil ein Premium-Sponsor und...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball