Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Öschinger Bergrutsch-Schicksale: Viele Häuser sind noch leer

Die einen genießen bereits den Sommer im eigenen Garten, die anderen streiten noch mit Versicherern

Vor zwei Jahren löste sich der große Bergrutsch über der Öschinger Landhaus-Siedlung. Seit vergangenem Sommer ist das Erdreich stabil – doch zahlreich Bewohner leben noch immer im Exil. Einige kommen vielleicht nie wieder.

03.06.2015
  • Eike Freese

Öschingen. 15 Häuser liegen in der so genannten Landhaus-Siedlung, dem Gebiet, das seit dem großen Öschinger Bergrutsch von 2013 über ein Jahr lang unbewohnbar war. Seitdem die Siedlung im August vergangenen Jahres wieder für die Bewohner freigegeben ist, können sich einige bereits wieder ihrer hübsch gelegenen Häuser erfreuen – während sich für andere die Situation seit dem Rutsch überhaupt nich...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball