Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Chips und Tricks

Die etwas anderen Browser

Wer Wert auf bestimmte Funktionen legt, kann auf alternative Browser zurückgreifen: Mit "Epic Privacy Browser" kann man unerkannt surfen. Er basiert auf dem Chromium-Browser, speichert aber keine Informationen über den Anwender.

20.11.2015

Von PRZI

Cookies und Tracker etwa, die das Surfverhalten ausspionieren, landen nicht auf dem PC. Bei Suchanfragen an Google & Co. kommt ein Proxy zum Einsatz, der die Herkunft des Surfers verschleiert (auf Englisch, http://www.epicbrowser.com, Setup-Datei ca. 1,7 MB groß).

Für YouTube-Fans und Familien bietet sich der "Slim Browser" an: Er setzt auf den Internet Explorer auf und erweitert ihn um interessante Funktionen. Dazu zählt etwa die Möglichkeit, YouTube-Videos direkt auf den Rechner herunterzuladen. Dank seiner Filterfunktion ist es möglich, bestimmte Webseiten zu sperren, damit der Nachwuchs sie nicht betreten kann. Die integrierte Übersetzungsfunktion erlaubt es außerdem, Textpassagen aus dem Web direkt zu übersetzen (auf Deutsch, http://www.slimbrowser.net/de , ca. 3,8 MB).

Alles drin, alles dran - so lässt sich "SeaMonkey" umschreiben: Der Firefox-kompatible Browser bringt Zusatzfunktionen mit, etwa einen mächtigen Mail-Client zum Versenden und Empfangen von E-Mails sowie ein Chat-Programm. Daneben findet sich auch ein HTML-Editor mit WYSIWYG-Anzeige zum Entwickeln eigener Webseiten (auf Deutsch, http://www.seamonkey-project.org, ca. 34,2 MB).

Features und Plugins sind schön, können einen Browser aber gehörig ausbremsen. Für alle, die lieber ohne Ballast durchs Netz ziehen, lohnt deshalb der Griff zu "MxNitro": Der schnörkellose Browser bietet nämlich - nichts. Dieser Verzicht auf Zusatzfeatures hat den Vorteil, dass "MxNitro" wenig PC-Ressourcen braucht und für ältere Rechner bestens geeignet ist. Laut Hersteller Maxthon startet "MxNitro" zudem schnell und gibt Webseiten flott aus (auf Englisch, http://www.maxthon.com/nitro, ca. 31,4 MB).

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
20. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen