Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Will kritisch bleiben

Die französische Sängerin Zaz spielt beim Open-Air in Rottenburg

Die 34-jährige französische Sängerin Isabelle Geffroy alias Zaz kommt am Samstag, 9. August, nach Rottenburg. Im TAGBLATT-Interview sprach sie über den Verzicht auf Zigaretten und Fernsehen und freilich über ihre Musik.

02.08.2014
  • Interview: Martin Zimmermann & Daisy Heinberg

TAGBLATT: Die Presse nennt Sie die neue Piaf. Nervt Sie dieser Vergleich?

Zaz: Das ist sehr schmeichelhaft für mich. Aber Piaf ist Piaf. Edith Piaf war einzigartig. Aber die Leute brauchen nun einmal Vergleiche um Dinge einordnen zu können und ich singe Chansons auf Französisch. Ich selbst würde mich nie mit Piaf vergleichen.

Welches Piaf-Lied gefällt Ihnen am Besten?

Ich mag „Dans ma rue“ sehr gerne. Es ist wie ein Theaterstück.

Ärgern Sie sich über schlechte Konzertkritiken?

Die französische Sängerin Zaz spielt beim Open-Air in Rottenburg
Die Sängerin Zaz spielt am Samstag, 9. August in Rottenburg. Mit dem TAGBLATT sprach sie über ihre Musik und ihre Karriere, aber auch über ihre kritische Haltung zur Konsumgesellschaft.Bild: Agentur, Yann Orhan

Nicht, wenn es ehrliche und gerechte Kritiken sind, auf denen ich aufbauen kann und die mich voranbringen können. Ich habe mich früher oft geärgert wenn Leute, die meine Musik nicht richtig gehört haben, schlecht über mich geschrieben haben. Das ist böse und dumm. Heute ist es mir aber eigentlich egal. Ich versuche mich von so etwas nicht mehr beeindrucken zu lassen. Natürlich treffen mich schlechte Kritiken, aber sie sind immer noch besser, als wenn niemand über mich berichtet. Ich mache Musik und gebe immer mein Bestes und den einen berührt meine Musik eben und den anderen nicht.

Wie viele Zigaretten rauchen Sie während der Tour?

Während der Tour rauche ich nicht. Ich höre immer ein paar Tage vor der Tour damit auf und fange nach der Tour wieder damit an. Ich höre auf, ich fange an, ich höre auf...es ist ein ewiger Kampf.

Beeinflusst das Rauchen Ihre Stimme?

Natürlich. Wenn ich rauche wird meine Stimme viel schneller müde. Wenn ich nicht rauche treibe ich auch mehr Sport und es geht mir insgesamt besser, weil ich mehr Energie und mehr Enthusiasmus auf die Bühne bringen kann. Während der Tour ist es das Wichtigste fit zu sein und gute Konzerte abzuliefern. Das kann ich nicht, wenn ich rauche. Deshalb schaffe ich es, während der Tournee, damit aufzuhören.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Parole de Terre (Stimme der Erde, bisher nicht auf Deutsch erschienen) von Pierre Rabhi, ein philosophischer Essay über ökologische Landwirtschaft ohne Strom und Maschinen.

Sie kritisieren Kommerz und Konsum, obwohl Sie doch selbst davon leben . . .

Viele glauben, dass man nur glücklich sein kann, wenn man konsumiert. Ich glaube, dass man nicht so viele Dinge braucht, um glücklich zu sein, dass menschliche Werte wichtiger sind, als die Möglichkeit, sich viele Dinge kaufen zu können. Ich bin sehr glücklich darüber, bekannt genug zu sein, um vor einem großen Publikum sprechen zu können und auch das Geld zu haben, um damit Projekte anzustoßen. Mit den Einnahmen aus meinem T-Shirt-Verkauf unterstütze ich die Association colibris. Sie entwickelt neue Modelle für Landwirtschaft, Wirtschaft und Wohnformen. Ich habe ein Kinderbuch gemacht, das „Die Kolibri-Legende“ heißt. Ich glaube, dass Schüler häufig zu kleinen Soldaten der Wirtschaft erzogen werden. Man sagt ihnen, wie sie zu sein haben, statt sie zu ermutigen, kritisch zu sein und ihre individuellen Fähigkeiten zu entwickeln. Solche Dinge zu ändern ist mir sehr wichtig.

Sie haben keinen Fernseher mehr und lesen lieber Tageszeitungen als Internet-Blogs. Sind Sie altmodisch?

Nein. Ich interessiere mich sehr für aktuelle Entwicklungen, aber ich mag es nicht, wie das Fernsehen mir versucht, meine Gedanken vorzuschreiben. Ich möchte mir meine eigenen Gedanken machen. Zu viel Fernsehen führt meistens nicht zu besonderer Intelligenz. Es gibt zwar auch gute Sendungen im Fernsehen, aber ich habe entschieden mich zu befreien, in dem ich meinen Fernseher abschaffe.

Warum sollte jeder angehende Musiker Straßenmusik machen?

Das wichtigste für Musiker ist möglichst viel zu spielen, zu üben, zu experimentieren und aufzutreten. Egal an welchem Ort. Als ich noch weniger Auftritte hatte, musste ich eben auf der Straße spielen. Es ist für Musiker sehr wichtig Publikum zu haben.

Was war ihr schönstes und schlimmstes Erlebnis bei der Straßenmusik?

Das Schönste war, dass Leute so berührt waren, dass sie geweint haben. Das schlimmste Erlebnis war, als wir einen Monat lang immer am selben Ort spielten, hat eine offenbar depressive Anwohnerin damit gedroht sich umzubringen, wenn wir weiterspielen. Es gibt immer Leute, die sich an Straßenmusik erfreuen und andere, die es nervt. Ich habe nach diesem Erlebnis immer versucht, etwas leiser zu spielen. Auch von der Polizei bin ich schon weggeschickt worden, weil ich keine Erlaubnis hatte. Das Lustigste daran war, dass die Polizisten, die mich wegschickten, ein Album von mir kaufen wollten.

Eine letzte Frage: Wer hat Ihnen beigebracht, ohne Trompete zu trompeten?

Ach, das ist eigentlich nichts Besonderes, und ich kann das doch eigentlich gar nicht besonders gut. Ich liebe es einfach, zu spielen, zu improvisieren und Sounds zu entwickeln. Ich glaube, dass die menschliche Stimme unglaubliche Fähigkeiten hat, und wenn man das entwickelt, kann man sehr viele Dinge damit machen. Ein Meister darin ist Bobby McFerrin, der mit seiner Stimme sehr viele Instrumente imitieren kann. Ich dagegen spiele einfach nur gerne damit.

Karten für Zaz (ab 43,70 Euro), die am Samstag, 9. August, ab 19.30 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof in Rottenburg auftritt, und La BrassBanda (ab 36,80 Euro), die dort am 10. August ab 19.30 Uhr spielen, gibt es unter anderem bei den Geschäftsstellen des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs und bei der WTG.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball