Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die hiesigen EU-Schutzgebiete sollen mit „Managementplänen“ kontrolliert werden
Gestern lag sie noch auf Eis, die Obstblüte bei Öschingen. Auch Steuobstwiesen rund um Mössingen gehören zum Naturerbe, das die Europäische Union erhalten will. Nun prüft das Regierungspräsidium, ob diese Schutzgebiete auch wirklich in Schuss sind. Bild: Franke
Wiesen sollen‘s bunt treiben

Die hiesigen EU-Schutzgebiete sollen mit „Managementplänen“ kontrolliert werden

Das Regierungspräsidium prüft zwischen Hechingen und Metzingen, wie es um die europäischen Schutzgebiete bestellt ist. Vor allem Wiesen sind im Blick der Naturschutz-Behörden.

27.04.2016
  • Mario Beisswenger

Kreis Tübingen / Reutlingen.Die Europäische Union schaut nach ihren Schutzgebieten. Zumindest auf dem Papier sollten die nationalen Behörden alle sechs Jahre wirksam prüfen, ob die – damals zögerlich – nach Brüssel gemeldeten Flächen tatsächlich taugen, um das europäische Naturerbe zu bewahren.Das Instrument dazu sind Management-Pläne: In ihnen erfassen Biologen den tatsächlichen Zustand der Schu...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball