Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die lahmen Zeiten enden
Alexander Siebnich („brain4kom“, links) und Eckhardt Huber, Bauleiter der Stadtwerke Horb. Bild: Rebmann
Internet

Die lahmen Zeiten enden

Wer in Dommelsberg online Dinge erledigen möchte, braucht Geduld. Jetzt sollen Glasfaserkabel für schnellere Verbindungen sorgen.

15.03.2018
  • Gerhard Rebmann

Bisher sind Dommelsberger, die ins Internet wollten, lediglich mit Kupferkabel und 3000 Mbit/sec versorgt worden – ab Sommer 2018 soll dies der Vergangenheit angehören. Die AG „brain4kom“ aus dem nordbadischen Gaggenau könnte den Empfinger Teilort mit Glasfasertechnik und bis zu 30000 Mbit/sec beliefern. Die Zeiten des schleppend langsamen Internet sollen endgültig vorbei sein.„Meine Tochter wohn...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Car Night des AC Horb im Industriegebiet Horb-Heiligenfeld Auto- und Tuner-Treffen in Horb eskaliert
Fußball-Bezirksliga Ohne den Spielertrainer
Hauptversammlung Vorstand erneuert
Freiwillig tauschen, unfreiwillig entwickeln oder enteignen? Stadt Horb prüft alternative Varianten der Flächenumlegung
Hauptversammlung der Feuerwehr Hoffnung für die Lustnauer Einsatzabteilung
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball