Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ohne Bande gibt es weniger Action beim Rottenburger Stadtpokal

Die neue Volksbank-Arena bewährt sich beim Hallenkick

Weit über tausend Zuschauer kamen am Wochenende zu den Vorrundenspielen des Fußball-Stadtpokals in die neue Rottenburger Volksbank-Arena. Turnierausrichter ist in diesem Jahr der TuS Ergenzingen.

28.12.2014
  • Martin Zimmermann

Rottenburg. Thomas Stopper aus Kiebingen lobt die neue Halle: „Früher musste man eine halbe Stunde vor dem ersten Spiel kommen, wenn man einen Blick aufs Spielfeld haben wollte. Jetzt kann man auch noch später dazukommen.“ Der stellvertretende Ortsvorsteher aus Kiebingen unterstützt seinen TSV, bei dem er noch in der Altherren-Mannschaft kickt. Die Kiebinger haben auf ihre grünen Trikots die Initialen ihrer Spieler aufgedruckt.

Weil jedes Team beim Stadtpokal nur zehn Spieler melden darf, gibt es einige Enttäuschte, die es nicht in den Hallenkader geschafft haben. So sitzt der Kiebinger Lukas Edelmann als Fan im Trikot, aber in Jeanshosen auf der Auswechselbank. „Ohne Bande ist der Ball häufiger im Aus. Da ist weniger Action. Das ist blöd“, findet Edelmann.

Entspannter als in vergangenen Jahren geht es an der Eingangskasse zu. Dort verteilen Anke Raible, die Schriftführerin des TuS Ergenzingen, ihr Ehemann Robert Raible und der Rohrdorfer Ortsvorsteher Rolf Waltdorfer grüne Bändchen für Ehrengäste und rote Armbändchen für zahlende Besucher. „Die Ehrengäste haben im Vorfeld einen Ausweis zugeschickt bekommen“, erklärt Raible.

Die Armbändchen sind abgezählt. Wenn alle 1050 verteilt sind, wird der Einlass geschlossen. „In der alten Halle gab es nur 600 Sitzplätze und man hat 700 bis 800 Leute hereingelassen“, sagt Oberbürgermeister Stephan Neher, der am Samstagabend den Stadtpokal offiziell eröffnete.

Karl Schäfer, der Vorsitzende des TuS Ergenzingen, ist seit November im Ruhestand. So konnte er sich mit vollem Elan an die Organisation des Stadtpokals machen: „Wir veranstalten das nach 16 Jahren das erste Mal wieder. Aber wir können uns ja auf das bewährte Pfingstturnier-Team stützen.“

Anders als beim jährlichen A-Jugend-Pfingstturnier in Ergenzingen müsse man beim Stadtpokal Ende Dezember kein Zelt aufbauen, sondern könne sich „ins gemachte Nest setzen“, sagte Schäfer. Das gelte etwa für die Küche, in der Pommes Frites und Saitenwürste zubereitet werden.

„Schwierigkeiten hatten wir nur mit dem Anbringen der Werbebanner. Eigentlich soll da eine Leiste sein, aber die ist noch nicht da. Deshalb mussten wir mit Draht improvisieren“, sagt Schäfer.

Sein Bruder Rudolf Schäfer macht wie beim Pfingstturnier gemeinsam mit Stefan Straub den Hallensprecher. Anhand der Rückennummern identifiziert er die Torschützen. „Nur wenn der Schiedsrichter gelbe Überzieher-Leibchen anordnet, weil die Trikots zu ähnlich sind, wird es schwierig“, sagt Schäfer.

Am Tisch daneben sitzt der verletzte Ergenzinger Ersatztorwart Felix Krombächer mit Friedhelm Rees. Die beiden aktualisieren nach jedem Tor den Spielstand auf der neuen großen Anzeigentafel. Und mit einem Beamer zeigen sie auf einer Leinwand den Tabellenstand in den vier Vorrundengruppen an.

Vier Vierergruppen sind es. Jeder Rottenburger Stadtteil (inklusive Kernstadt) hat eine Mannschaft gemeldet. Bieringen, Schwalldorf und Obernau spielen in einer Spielgemeinschaft. Neben dem Turnierfavoriten FC Rottenburg ist auch die Eintracht Rottenburg dabei. Frauen-Teams haben nur Seebronn, Rottenburg und Oberndorf. Sie spielten schon am Samstag ihren Meister aus. Richtig spannend wird es beim Stadtpokal am Montag und Dienstag, wenn die Zwischenrunde und das Endspiel stattfinden.

Die neue Volksbank-Arena bewährt sich beim Hallenkick
Volle Halle beim 39. Rottenburger Stadtpokal. Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball