Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heimat auf beengtem Raum

Die städtischen Sammlungen werden 125 Jahre alt, das Reutlinger Heimatmuseum feiert 75. Geburtstag

Im Ochsen am Reutlinger Marktplatz schnapsten 1989 Mitglieder vom Sülchgauer Altertumsverein aus, sich zum Verein für Kunst und Altertum zusammenzutun. Ihr Ziel: Über die Stadt verteilte historische Schätze zu heben. 50 Jahre später bildete ihre erste Ausstellung den Grundstock für das Reutlinger Heimatmuseum. Eine Rückschau mit Ausblick.

16.10.2014
  • Christine Laudenbach

Reutlingen. Den Ort, um die erste „Sammlung städtischer Altertümer“ zu präsentieren, wählten die Geschichtsvereinsmitglieder vor 125 Jahren mit Bedacht in zentraler Lage: Die in Kellern, im Zeug- und Rathaus aufgestöberten Stangen-Waffen, das Rebenmännle und die zeitweise als verschollen gegoltenen mittelalterlichen Messgewänder wurden in der Wilhelmstraße zur Schau gestellt, beim Kaufmann Eisenl...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball