Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dieselspur: Radfahrerin stürzte schwer
Symbolbild: pattilabelle - fotolia.com
Tübingen

Dieselspur: Radfahrerin stürzte schwer

Eine Radfahrerin ist am Dienstagmittag auf dem Nordring zwischen den Einmündungen Sand und Vogtshaldenstraße vom Rad gestürzt und schwer verletzt worden.

18.10.2016
  • ST

Die 51-Jährige war gegen 11.50 Uhr mit ihrem Damenrad auf dem rechten Fahrstreifen abwärts in Richtung Wilhelmstraße unterwegs. Etwa 400 Meter nach der Einmündung Sand verlor sie auf einer Dieselspur die Kontrolle über ihr Rad und stürzte. Sie trug keinen Helm und wurde mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht.

Polizisten konnten die Dieselspur ab der Bushaltestelle Sand bis zur Wilhelmstraße verfolgen, in Richtung Innenstadt verlor sie sich dann jedoch. Zur Beseitigung rückten die Feuerwehr und eine Kehrmaschine an. Für die Dauer der Reinigung musste der rechte Fahrstreifen komplett gesperrt werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.10.2016, 17:49 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball