Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Doch im April sank die Zahl der Menschen ohne Job in der Region erst noch einmal
Agentur rechnet mit mehr Arbeitslosen

Doch im April sank die Zahl der Menschen ohne Job in der Region erst noch einmal

Die Arbeitslosenquote sank im Agenturbezirk Reutlingen im April auf 3,6 Prozent. Die 10000er Marke wurde wieder unterschritten: Exakt 9869 Frauen und Männer waren arbeitslos gemeldet.

29.04.2016
  • vor

Tübingen/Reutlingen.„Wir rechnen in den kommenden Monaten mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen, da die Zahl der Anerkennungen bei den Flüchtlingen zunimmt“, sagt Wilhelm Schreyeck, Chef der Reutlinger Arbeitsagentur. Generell gelte: „Wir konnten ansehnliche Beschäftigungszuwächse verzeichnen, die Arbeitslosigkeit hat aber nicht in gleichem Maße abgenommen.“

Nach den aktuellsten Zahlen der sozialversicherungspflichtigen Jobs (Stand: September 2015) habe der Agenturbezirk Reutlingen mit 184613 Beschäftigten einen weiteren Höchststand erreicht. Gegenüber dem Vorjahresquartal war das eine Zunahme um 4912 Beschäftigten (+2,7 Prozent). Die Landesquote Baden-Württemberg liegt mit einer Steigerung von 2,3 Prozent etwas dahinter.

Nach Branchen gab es die stärkste Zunahme im Verarbeitenden Gewerbe (+1090 Beschäftigte im Vergleich zum Vorjahresquartal), mit größerem Abstand gefolgt vom Gesundheitswesen (+457), Immobilien, freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen (+445) sowie Handel, Instandhaltung, Reparatur von KFZ (+429).

Im Landkreis Reutlingen waren im April 6020 Menschen (+5,4 Prozent gegenüber Vorjahr) arbeitslos gemeldet, davon 2120 (+3,7 Prozent) bei der Agentur für Arbeit und rund 3900 (+6,3 Prozent) beim Jobcenter.

Im Landkreis Tübingen waren 3848 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen (+2,2 Prozent gegenüber Vorjahr). 1535 wurden von der Arbeitsagentur betreut (-1,1 Prozent) und rund 2315 (+4,4 Prozent) vom Jobcenter.

Regionale Firmen und Behörden meldeten dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur im April 1025 Stellen, im Vergleich zum Vorjahresmonat ist das ein Plus von 14 Prozent. Seit Jahresbeginn sind insgesamt 3900 Offerten eingegangen, knapp 9,5 Prozent mehr als 2015.

Seit Oktober vergangenen Jahres wurden der Arbeitsagentur rund 2655 Ausbildungsplätze gemeldet, ein Minus von 0,6 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der Bewerber unter 25-Jahre, die sich bis jetzt bei der Berufsberatung als Interessenten für eine Ausbildung im Herbst 2016 registrieren ließen, ist verglichen mit dem Vorjahr um knapp 2 Prozent gestiegen. Exakt 2286 junge Frauen und Männer suchen derzeit eine Stelle für eine betriebliche Ausbildung.

Die Arbeitslosenquote für den Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen sank im April auf 3,6 Prozent gegenüber dem März, im Vorjahr lag die Quote bei 3,5 Prozent. Die Quoten im Einzelnen, in Klammern die Werte vom April 2015: Landkreis Reutlingen 3,9 Prozent (3,8), Landkreis Tübingen 3,3 Prozent (3,3), Hauptagentur Reutlingen 4,1 Prozent (4,0), Geschäftsstelle Münsingen 2,8 Prozent (2,8) und Bad Urach 3,4 Prozent (3,3).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.04.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball