Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Übrigens

Dreckige Diesel raus aus Tübingen!

„Die Stickoxid-Werte sind bei uns nicht höher als in jeder anderen Stadt an verkehrsreichen Straßen“, sagt Tübingens grüner OB Boris Palmer. Stimmt. Doch das macht die Sache nicht besser: An zwei Drittel aller verkehrsnahen Messstationen wird der EU-Grenzwert  überschritten. Auch in der Tübinger Mühlstraße.

08.04.2016
  • Volker Rekittke

Stickstoffdioxid (NO2/NOx) kann zu Allergien und Atemnot, Bronchitis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Laut Europäischer Umweltagentur ist der Reiz-Stoff in Deutschland für mehr als 10000 vorzeitige Todesfälle im Jahr verantwortlich.Längst ist klar: Die „Große Umweltzone“ ist Augenwischerei. Nur die wenigsten der vielen tausend täglich auf B27 und B28 durch Tübingen rauschenden Autos werde...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball