Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Drei Neuerscheinungen bieten den Achalmstädtern ziemlich vertraute Kulissen
Wenn der Tatort gleich um die Ecke liegt

Drei Neuerscheinungen bieten den Achalmstädtern ziemlich vertraute Kulissen

Reutlingen. „Bärenklau – Ein Hundekrimi“ heißt eine weitere Krimisatire von Ralf Waiblinger. Wie sein 2013 erschienenes Buch „Hasenpfeffer“ spielt sie in der Region Reutlingen/Tübingen und handelt nicht etwa von Tierschutz oder Tierquälerei, sondern hat die gewöhnungsbedürftige Eigenart, dass alle Protagonisten (ziemlich menschliche) Tiere sind. So ist beispielsweise Ex-Kriminalhauptkommissar Spekulantius Bösenschreck ein Hund.

21.08.2015

Und der bekommt einiges zu schnüffeln als das geheime Familienbackbuch der Bäckermeister-Dynastie seiner Adoptiveltern (Katzen) gestohlen wird. Wie in klassischen Fabeln verfügen die unterschiedlichen Personen (Tiere) über die den entsprechenden Tierarten zugeschriebenen Eigenschaften. Teilweise verraten auch schon die Namen wie der Hase läuft. So ist Meingold Schnallentritt Nachtclubbesitzer, Zu...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball