Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Polizeieinsatz in Hirrlingen

Drei Rinder entlaufen, zwei getötet

Bei einem Polizeieinsatz bei Hirrlingen wurden am Sonntagabend zwei entlaufene Rinder getötet und eines wieder eingefangen.

24.04.2017
  • ele

Ein Züchter meldete der Polizei gegen 17.45 Uhr, dass ihm die drei Tiere im Dreieck zwischen Bietenhauser und Frommenhausener Straße ausgebüxt seien. An der Jagd beteiligten sich mehrere Streifenwagenbesatzungen. Zwei der Rinder fanden sie am Hirrlinger Ortseingang. Da diese immer wieder auf die Straße rennen wollten und eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellten, bat der Besitzer, man solle sie erlegen. In einem günstigen Moment wurden die beiden Tiere von einem Jäger sowie einem Polizeibeamten getötet.

Das dritte Rind war zunächst Richtung Bietenhausen davongerannt. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte es in einem Waldgebiet zwischen Hirrlingen und Bietenhausen. Mit einer Betäubungsspritze, die mit einem Blasrohr verabreicht worden war, wurde das Tier kurz vor 22 Uhr in einem Steinbruch beruhigt und eingefangen. ele

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.04.2017, 16:50 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball