Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Auf Herz und Nieren

Drei Stunden Konzert zur Einweihung des neuen Motetten-Cembalos in der Stiftskirche

Am Mittwoch traf endlich das langersehnte Cembalo in der Stiftskirche ein, das Titus Crijnen im Auftrag der Tübinger Motette gebaut hat. In der 2750. Stiftskirchen-Motette am Samstag wurde der Ruckers-Nachbau gebührend eingeweiht – mit einer dreistündigen Cembalo-Nacht.

14.10.2014

Von Achim Stricker

Tübingen. Johann Sebastian Bach, der wie seine Zeitgenossen die Ruckers-Cembali besonders schätzte, hätte es vermutlich ähnlich gemacht: Wurde ein neues Instrument geliefert oder eine Kirchenorgel eingeweiht wurde, überprüfte er sie erst einmal „auf Herz und Nieren“, erprobte darauf das gesamte Repertoire in allen Möglichkeiten und Kombinationen.Testlauf mit Bravour bestandenDas Tübinger Crijnen-...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Oktober 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort