Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Flucht zwecklos

Drogenhändler in Gomaringen festgenommen

Eine Fahndungsstreife erwischte am Montag einen 19-Jährigen: Er war mit Marihuana beim Gomaringer Schloss unterwegs.

14.07.2015

Gomaringen. Die Polizei nahm am Montag gegen 16.15 einen jungen Mann in Gomaringen fest. Beamten hatten ein richtiges Näschen bewiesen: Sie begegneten auf den Treppen zum Schloss einem 19-Jährigen und seinem Begleiter. Dabei fiel den Beamten in Zivilkleidung typischer Marihuanageruch auf und sie gaben sich als Polizisten zu erkennen.

Für eine Kontrolle ließen sich die Angesprochenen nicht begeistern: Sie flüchteten. Den 19-Jährigen konnten die Polizisten einholen. Allerdings wehrte sich der Mann. Er schlug um sich, wand sich und musste zu Boden gebracht werden. Dabei trugen der 19-Jährige selbst und ein 29 Jahre alter Polizist leichte Blessuren davon. Dessen 27-jähriger Kollege verletzte sich so schwer, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizisten fanden bei dem Mann mehrere verkaufsfertige Portionen Marihuana und Gebrauchsgegenstände zum Drogenkonsum. Die Staatsanwaltschaft ließ auch Wohnung und Auto des Mannes durchsuchen. Der 19-Jährige ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Er wird jetzt wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln angezeigt. Bisher hat er sich keine Rauschgiftdelikte zuschulden kommen lassen, ist aber wegen Gewalttaten polizeibekannt. Die Ermittlungen nach seinem nicht identifizierten Begleiter laufen noch.

Die Fahndungsstreife war am Montag im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes zur Bekämpfung von Rauschgiftkriminalität in Gomaringen unterwegs. Das Polizeipräsidium Reutlingen macht immer wieder in seinem ganzen Zuständigkeitsbereich solche thematisch zugespitzten Intensivfahndungen.

Weil es dabei Unterstützung von externen Kräften gibt, können sich Streifen auch Gemeinden mit weniger als 10 000 Einwohnern unter die Lupe nehmen. Der Einsatz im innerörtlichen Bereich Gomaringens beruhte auf „Erfahrungswerten von örtlichen Sachbearbeitern“, so Sven Heinz vom Polizeipräsidium auf TAGBLATT-Nachfrage .kal

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball