Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zu Dieter Hundt

Druck der Krise

Der Präsident der Arbeitgeber Dieter Hundt ist besorgt um den Wohlstand in Deutschland.

02.08.2012

Der Präsident der Arbeitgeber Dieter Hundt, besorgt um den Wohlstand in Deutschland, plädiert in seinem Vortrag an der Universität Tübingen dafür, noch mehr „ausländische Fachkräfte“ einzuführen. Aber warum diese besondere Liebe des Arbeitgeberpräsidenten für ausländische Fachkräfte? Es ist eine Binsenweisheit: Das Kapital kennt keine Heimat, und sein Hauptziel ist der größtmögliche Profit. Gemäß dem Prinzip der minimalen Kostenkombination führt die Ausbildung der Jugend zu Kosten, die die Unternehmen belasten.

Durch die Einführung von ausländischen Fachkräften werden die fixen Kosten der Firmen gesenkt und damit die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Konzerne gesteigert.

Wir sind Zeugen, dass die Unternehmen in Deutschland jahrelang verweigert haben, die Jugend in genügender Anzahl auszubilden. Unter dem Einfluss der Wirtschaft wurden Gymnasium und Studium verkürzt und durchrationalisiert. Heute spricht man davon, Tausende Lehrerstellen zu streichen. Wie passen diese Sparmaßnahmen im Bildungsbereich dazu, dass wir dringend mehr hoch qualifizierte Fachkräfte brauchen? Wo und von wem sollen diese gebildet und ausgebildet werden?

Brutal und skrupellos aber ist es, dass der Arbeitgeberpräsident diese Fachkräfte aus den schwächsten Ländern Europas holen will, wie Portugal, Spanien und Italien, wo diese gerade jetzt dringend gebraucht werden. Griechenland wird nicht einmal erwähnt. Es ist aber bekannt, dass unter dem Druck der Krise schon viele griechische Fachkräfte nach Deutschland emigriert sind.

Sotirios Pantelidis, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball