Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Handball

Duell der Bundestrainer-Kandidaten

Mit Stuttgart trifft TVB-Coach Markus Baur auf Leipzigs Christian Prokop.

24.12.2016
  • SEBASTIAN SCHMID

Stuttgart. Im vergangenen Jahr sind der TVB 1898 Stuttgart und der SC DHfK Leipzig gemeinsam in die Handball-Bundesliga aufgestiegen, danach trennten sich die Wege allerdings ein wenig. Während die Sachsen im ersten Jahr souverän die Liga hielten, mussten die Schwaben lange zittern, ehe der Klassenerhalt geschafft war. In dieser Runde hat Leipzig sogar noch eine Schippe draufgelegt und sich im oberen Tabellendrittel etabliert. Die Stuttgarter hingegen sind nach der 19:23-Niederlage im Derby beim HBW Balingen/Weilstetten auf Rang 16 und damit einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Am Montag empfängt der TVB die Leipziger in der ausverkauften Porsche-Arena (17.15 Uhr). Eine besondere Note erhält das Aufeinandertreffen durch den angekündigten Rücktritt von Bundestrainer Dagur Sigurdsson nach der im Januar stattfindenden Weltmeisterschaft. DHB-Vizepräsident Bob Hanning hat inzwischen den Kandidatenkreis für eine Nachfolge des Isländers auf DHfK-Coach Christian Prokop, der gestern seine langjährige Freundin Sabrina heiratete und heute seinen 38. Geburtstag feiert, und TVB-Trainer Markus Baur eingegrenzt.

Einer der beiden Klubs wird sich also für die kommende Saison einen neuen Trainer suchen müssen. Außer der Deutsche Handball-Bund lässt sich erneut auf einen Übergang wie bei Sigurdsson ein, der seinerzeit Bundesligist Berlin und die Nationalmannschaft gleichzeitig betreute.

Vor einer genauso schweren Aufgabe wie Stuttgart stehen übrigens die Balinger, die ebenfalls am zweiten Weihnachtsfeiertag (17.15 Uhr) im Einsatz sind. Das Team von Trainer Rúnar Sigtryggsson ist in Wetzlar zu Gast und versucht dort mit dem Schwung aus dem Stuttgart-Sieg etwas Zählbares mitzunehmen.

Frisch Auf Göppingen hat an den Weihnachtsfeiertagen spielfrei und ist am Dienstag im Einsatz. Dann wollen die Grün-Weißen bei der TSV Hannover/Burgdorf einen weiteren Schritt Richtung oberes Tabellendrittel machen. Sebastian Schmid

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball