Nagold

Durch Trickbetrug 12000 Euro erbeutet

10.08.2022

Von NC

Betrüger setzten von Donnerstagabend bis Freitagmittag eine 60-Jährige in Nagold so unter Druck, dass sie etwa 12000 Euro erbeuten konnten. Die Täter teilten laut Bericht der Polizei der Frau mit, dass man eine Namensliste und Schmuckstücke aus vermeintlichen Bankschließfächern bei Verdächtigen gefunden habe. Nun sei ihr Hab und Gut im Bankschließfach in Gefahr, da ein vermeintlicher Bankmitarbeiter die Schließfächer ausräume. Die Täter bewirkten unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, dass es zu einer Übergabe von insgesamt 12000 Euro kam. Die Übergabe fand im Stadtpark Kleb in Nagold, auf der Höhe „Wachsende Kirche“ statt. Der Abholer wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, schlank, europäisches Erscheinungsbild, schwarze Sporthose, olivfarbenes T-Shirt und schwarze Basecap. Ein möglicher Mittäter, der das Vorgehen aus der Nähe beobachtete, wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 170 Zentimeter groß, kräftige Statur. Er trug eine kornblumenblaue Bermudashorts, ein schwarzes T-Shirt mit orangenem Aufdruck. Seine Haare waren an den Seiten ausrasiert, das Haupthaar war mittellang zu einem Zopf gebunden. Er trug einen Ohrhörer im Ohr und spielte offensichtlich auf dem Mobiltelefon. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon 07231/1864444, in Verbindung zu setzen.

Zum Artikel

Erstellt:
10.08.2022, 17:30 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 38sec
zuletzt aktualisiert: 10.08.2022, 17:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen