Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ehemalige B28 zwischen Tübingen und Calmbach heißt seit Jahresbeginn B296.
Die neue B 296 kurz nach dem Ortsausgang Tübingen in Richtung Unterjesingen. Archivbild: Metz
Noch nicht voll ausgeschildert

Ehemalige B28 zwischen Tübingen und Calmbach heißt seit Jahresbeginn B296.

Heimlich, still und leise hat eine der meistbefahrenen Bundesstraßen im Kreis Tübingen ihren Namen gewechselt: Die B 28 heißt ab dem Schlossbergtunnel seit Jahresbeginn B 296. Sie verläuft über insgesamt 54 Kilometer durch Unterjesingen und Entringen bis nach Calmbach im Nordosten des Schwarzwalds. Zwischen Tübingen und Unterjesingen fahren nach Verkehrszählungen täglich 22 000 Autos.

21.03.2018
  • itz

Die Umbenennung war notwendig geworden, weil die Landesstraßenabschnitte zwischen Rottenburg und Seebronn, einschließlich der Rottenburger Osttangente, sowie zwischen Schopfloch und Horb zur Bundesstraße hinaufgestuft wurden und ebenfalls den Namen B28 tragen. Und zwei Straßen mit demselben Namen, „da würden nicht nur die Navigationsgeräte durcheinanderkommen“, sagt Johannes Untraut aus der Verke...

75% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball