Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das „süße“ Mädchen rappt

Ehemalige Tübingerin bei „Popstars" in der nächsten Runde

Beim Tübinger Gesangswettbewerb „Sing and Win“ im Jahr 2012 siegte Timea Simon und versprach: „Ich will jetzt mehr aus mir herausgehen.“ Das hat sie gehalten. Nun hat sie bei der diesjährigen „Popstars“-Staffel nicht nur mit ihrem Gesangstalent, sondern auch mit ihren Tanzkünsten überzeugt.

18.08.2015
  • Nathalie Schmid

Tübingen. Bereits 2012 stellte Timea Simon ihr Talent beim Tübinger „Sing and Win“-Gesangswettbewerb von TAGBLATT, Jam Club und Kreissparkasse unter Beweis. Die aus Tübingen stammende und seit drei Jahren in Reutlingen lebende Simon setzte sich gegen die anderen zehn Bewerber durch und wurde zur „Stimme von Tübingen 2012“ gekürt. Damals hat sie im Finale „You lost me“ von Christina Aguilera und „Syrup and honey“ von Duffy vorgetragen und die Jury und das Publikum überzeugt.

Heute ist Simon 20 Jahre alt und hat es in die erste Sendung der neuen „Popstars“-Staffel von RTL 2 geschafft, die am Montagabend ausgestrahlt wurde. Simon entschied sich für eine andere Stilrichtung: Sie rappte „I am your leader“ von Nicki Minaj. Bevor sie loslegte, gaben sich Stefanie Heinzmann, Miss Platnum und Bella Garcia als Jury kritisch: „Das ist mal eine Ansage. Ich habe direkt ein bisschen Angst“ und „so viele Wörter auf Englisch, das ist schwierig“.

Nach Simons Auftritt war von diesen Zweifeln nichts mehr zu hören. Die Jurymitglieder hatten nur noch lobende Worte, sowohl für ihre überzeugende Rap-Einlage als auch für ihr sicheres Auftreten: „Es hat richtig Spaß gemacht Dir zuzuhören“, sagte Heinzmann: „Du bist eine spannende Person.“ So überrascht war die Jury auch, weil sie hinter dem „süßen“ Mädchen mit Pferdeschwanz und markanter Brille keine Rapperin vermutet hätte.

Sichtlich erleichtert war Simon, die Rap und Jazz als ihre bevorzugten Musikgenres aufzählte, nach ihrem ersten Auftritt. „Ich bin schon oft wegen der Musik fertiggemacht worden. Jetzt möchte ich zeigen, was ich kann“, sagte Simon. Bevor die „Audition“ in Köln stattfand, wurde bereits eine Vorauswahl getroffen, und nur die 27 musikalischsten Frauen durften sich der Jury präsentieren. Ihre Konkurrenz singt also auch auf einem hohen Niveau.

Am zweiten Tag der „Audition“ studierten die Teilnehmerinnen mit der Tänzerin Bella Garcia eine Choreographie ein. In der diesjährigen Staffel von „Popstars“ sucht die Jury eine „Girl Band“. Deshalb sei es wichtig, dass die Teilnehmerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht nur gesanglich talentiert sind, sondern sich auch bewegen können. Nach einer gemeinsamen Probe mit der zugeteilten Gruppe stellte sich auch Simon der Tanzherausforderung.

Erst bei der Verkündung der Entscheidung, welche der 16- bis 27-jährigen Frauen eine Runde weiter ist und damit in die „Akademie“ aufgenommen wird, erfuhren die Kandidatinnen, was die Jury über ihre Tanzfähigkeiten denkt. In Simons Fall kritisierte sie diese. Auch sie selbst sagte: „Das Unsportliche hat man schon gemerkt.“

Simons Rap-Darbietung war aber so überzeugend, dass sie sich trotzdem keine Sorgen um den Einzug in die nächste Runde machen musste. Die vor ihr vor der Entscheidung geäußerten Zweifel waren fürs Erste also unbegründet: „Für mich ist es wichtig weiterzukommen. Ich habe für ,Popstars’ die Schule abgebrochen.“ Ob sich das gelohnt hat, wird sich erst in den nächsten Folgen zeigen.

Ehemalige Tübingerin bei „Popstars" in der nächsten Runde
Timea Simon bei der Popstars Audition (RTL2). Sie rappte „I am your leader“ von Nicki Minaj und überzeugte die Jury. Screenshot: Sommer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball