Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Reutlingen

Ehestreit an Heiligabend: Polizei ermittelt weiter

Nach einer Messerattacke unter streitenden Eheleuten an Heiligabend in Reutlingen werden weiter Zeugen verhört.

28.12.2016
  • dpa/lsw

Reutlingen. Die Aussagen der Beteiligten müssen gegeneinander aufgewogen werden, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Im Raum steht die Frage, ob es sich bei dem Angriff der Ehefrau auf ihren Mann um Notwehr gehandelt habe. Dazu müssten noch weitere Vernehmungen vorgenommen werden. «An der Tat selbst gibt es wenig Zweifel: Die Frau soll dem Mann mit einem Messer in den Bauch gestochen haben», sagte der Sprecher.

An Heiligabend war nach Polizeiangaben ein langjähriger Streit zwischen dem getrennt lebenden Paar eskaliert. Die Frau nahm ein Messer und stach es ihrem ehemaligen Partner in den Bauch. Die 37-Jährige flüchtete, wurde aber von der Polizei festgenommen. Sie sitzt in Untersuchungshaft. Ihr wird versuchte Tötung vorgeworfen. Der ebenfalls 37-jährige Mann überlebte die Attacke knapp.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2016, 17:58 Uhr | geändert: 28.12.2016, 10:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball