Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weil das Quartier zwischen Ammer und Straße nach Wurmlingen Überschwemmungsgebiet ist, gelten strenge Vorschriften

Ein Bauer darf nicht einfach Boden auf seinen Acker bringen

An die zwanzig Lastwagen voll Erde wurden am Dienstag am Rande es eines Ackers am Unterjesinger Ortsrand direkt neben der Straße nach Wurmlingen abgeladen. Weil das TAGBLATT am selben Tag von dieser Gegend als einem Schutzgebiet für seltene Tierarten berichtet hatte, war die Aufmerksamkeit der Leute vermutlich besonders groß. Anwohner, die das Abladen der Erde beobachteten, riefen bei unserer Zeitung und beim Landratsamt an.

16.12.2014

Unterjesingen. Ergebnis: Ein Unterjesinger Nebenerwerbslandwirt muss den Boden unverzüglich, spätestens bis Weihnachten wieder abfahren.Es war wohl eine unglückliche Aktion des Bauern, der seinen Namen nicht veröffentlicht haben möchte. Er hatte, wie er uns erzählte, einen Acker in Pfäffingen, der zum Baugebiet wurde. Weil sein Vater vor vielen Jahren auf einem anderen Acker an der Ammer bei Unte...

75% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball